ANFÄNGE

Josephine Esther Mentzer

Geboren als Josephine Esther Mentzer, wuchs Estée Lauder in Corona, Queens als Tochter von Einwanderer auf. Ihre Mutter Rose war ungarischer Herkunft und Ihr Vater Max hatte seine Wurzeln in der ehemaligen Tschechoslowakei. In Ihrer Familie nannte man Sie Esty, woraus später der Firmenname Estée wurde. Estée Lauder hat sich schon immer für Kosmetik interessiert. Mit nur einem Töpfchen Hautcreme und dem Wunsch die Schönheit jeder Frau zu unterstreichen begann sie Pflegeprodukte an Schönheitssalons und Hotels zu verkaufen. Grosse Unterstützung bei der Entwicklung von neuen Kreationen erhielt Estée Lauder von Ihrem Onkel John Schotz - einem Chemiker.

DIE
KRAFT
DER
BERÜHRUNG

Das grösste Vermächtnis von Mrs. Lauder ist der Glaube, dass man den Kunden berühren muss, wenn man etwas verkaufen möchte. Und das gleich im doppelten Sinne: Mit der tatsächlichen Berührung, durch das Auftragen von Pflege und Make-up, sowie durch verführerische Produkte. Sie erinnerte ihre Kunden immer wieder daran: "Ich bin nicht so weit gekommen, weil ich es mir gewünscht oder erhofft habe, sondern durch sehr harte Arbeit."

Estee Lauder shop

EIN
GROSSES
VORBILD

Der Führungsstil von Mrs. Lauder inspirierte Tausende von Menschen. Unter ihren zahlreichen Auszeichnungen befindet sich unter anderem auch die Freiheits-Medaille der Vereinigten Staaten und der Orden der französichen Ehrenlegion. Am wichtigsten waren ihr jedoch nach wie vor die persönlichen Beratungen in den Parfümerien. Einer ihrer Lieblingszitate war: "Telefonieren, telegraphieren oder erzählen Sie es einfach einer Frau". Estée Lauder wusste nämlich ganz genau, dass eine Frau, die Estée Lauder Produkte einmal ausprobiert hat, diese lieben und dieses Erlebnis mit Ihren Freunden teilen würde.

Estee Lauder: Telephone, telegraph, tell a woman

ANSPRECHENDE
SCHÖNHEIT

Als die ersten Anzeigen für das Unternehmen geschaltet wurden, bestand Mrs. Lauder darauf, dass diese sowohl inspirierende als auch erreichbare Schönheit darstellen sollten. Im Jahr 1962 begab sich Estée Lauder auf die Suche nach einem "Gesicht" für Ihr Unternehmen. Über die Jahre verkörperten Supermodels wie Karen Graham, Willow Bay, Paulina Porizkova - und jetzt Gwyneth Paltrow, Elizabeth Hurley, Carolyn Murphy und Hillary Rhoda, die Marke Estée Lauder.

ELEGANTES DESIGN

Mrs. Lauder war stark in den Prozess der Verpackungsgestaltung involviert und entschied sich deshalb nach langen Überlegungen für ein blaues Unternehmenslogo. Denn Sie war der Ansicht, dass Blau die Farbe sei, die am besten zur Einrichtung der meisten Badezimmer und Schlafzimmer passen würde.